Aktuelles

Vortrag und Diskussion

Am 23. Januar 2023 spricht Dr. Sarah Dornhof vom Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Veranstaltung "Europaparlament I" von PD Dr. Maud Meyzaud über das Thema:

Von Kassel lernen? Praktiken, Konzepte und Politiken von Kunst auf der documenta fifteen

Die Veranstaltung findet von 18:45 Uhr bis 20:15 Uhr in Raum G 308 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Herzlich Willkommen Maud Meyzaud!

Der Master "Globale Europastudien" begrüßt im Wintersemester 2022/23 PD Dr. Maud Meyzaud vom Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung im Leitungsteam, die in diesem Semester die Professur für Kulturtheorie und kulturwissenschaftliche Methoden von Kirsten Mahlke vertritt.

Maud Meyzaud bietet im WiSe 22/23 u.a. folgende Seminare an:

Ein arabischer Naturphilosoph in der europäischen Aufklärung. Zur transkulturellen Genese der Aufklärung am Beispiel der Rezeption von Ibn Ṭufails Ḥayy ibn Yaqẓān (1671-1783)

– Die Veranstaltung findet am 13. und 14. Januar 2023 als Kompaktseminar statt. Alle weiteren Informationen können Sie ZEuS entnehmen.

Flucht und Verflechtung. Europäische Exilant*innen in Lateinamerika (Aub/ Césaire/ Freyre/ Rosenfeld/ Schwarz/ Seghers/ Zweig)

Kontakt: maud.meyzaud@uni-konstanz.de


Podcast mit dem Online-Stadtmagazin karla

Moritz Schneider im Gespräch mit Frida Mühlhoff und Prof. Kirsten Mahlke zum Thema:

"Klima­gerechte Stadt­entwicklung in Konstanz: Welche Fragen sind entscheidend?"

Artikel im uni'kon

In der Ausgabe vom Mai 2022 des "uni'kon. das Magazin der Universität Konstanz" befindet sich ab Seite 20 ein Artikel mit dem Titel:

"Aus dem Gleichgewicht. Die Debatte um Rohstoffraubbau gegenüber einer nachhaltigen Nutzung von Naturschätzen hat eine lange Tradition. Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Kirsten Mahlke spürt ihr im kolonialen Lateinamerika nach."